Die achte Ausgabe von Hauptsache Frei versucht weiter barrierearm zu werden und mehr Verbindungsmöglichkeiten zu schaffen. Dabei werden immer mehr Barrieren sichtbar, die es abzubauen gilt. Deswegen lädt das Teilhabeteam zum Barrieren-Awarenessworkshop ein: Das Wort Diversität gehört längst zum guten Ton in der Freien Szene, diskriminierende Strukturen und Ausschlüsse ziehen sich dennoch durch die freie Kulturlandschaft. Wir laden in dieser Veranstaltung Vertreter*innen vom Netzwerk Diversität in Kultur und Kultureller Bildung (Sylvia Linneberg), vom Projekt [inszene] der W3 (Nina Kullrich) und des Dachverbands freie darstellende Künste (Fernanda Ortiz) ein, um deren Prozesse und best practices bezüglich diskriminierungssensiblem Barriereabbau zu teilen, einen Einblick in aktuelle Themen des kulturpolitischen Arbeitens in Hamburg zu erhalten und über den Zusammenhang von Diversität und Antidiskriminierungsarbeit zu sprechen.

Samstag, 25.06.2022
16:00 – 18:00 Uhr
Oberhafen (Proberaum)

Anmeldung: christopher.weymann@hauptsachefrei.de