Die achte Ausgabe von Hauptsache Frei versucht weiter barrierearm zu werden und mehr Verbindungsmöglichkeiten zu schaffen. Dabei werden immer mehr Barrieren sichtbar, die es abzubauen gilt. Deswegen lädt das Teilhabeteam zum Barrieren-Awarenessworkshop ein: Awareness bedeutet Achtsamkeit und respektvoller Umgang sich selbst und Anderen gegenüber, aufeinander Acht geben und sich gegenseitig unterstützen, Grenzen wahren, aktiv gegen diskriminierendes und rücksichtsloses Verhalten vorgehen. Awareness braucht es überall, auch in der Kunst- und Kulturlandschaft. Durch Übungen, Begriffserklärungen, Diskussion und Beispielen aus der praktischen Arbeit werdet ihr mehr über euch und die Awareness-Arbeit erfahren.

Unsere Referent*in am Morgen:

Mate (sie/ihr) – seit einigen Jahren aktiv in der Awareness-Arbeit, von Demos, Festivalkoordination bis zu einer Anstellung im Awareness Team des Berliner Clubs Mensch Meier. Mittlerweile in diesem Bereich auch Workshops gebend, aber eigentlich noch in der Lohnarbeit als Bestattungsassistentin und systemische Psychotherapeutin unterwegs.

Samstag, 25.06.2022
11:00 – 13:00 Uhr
Oberhafen (Proberaum)

Anmeldung: christopher.weymann@hauptsachefrei.de