Dienstag, 09. April | 10:00-13-00 Uhr | Monsuntheater, Werkstattraum

Choreograf*innen erforschen Materialien, Bewegungen, Kontexte und Diskurse. Die Untersuchungen und Methoden, die für diese Forschung verwendet werden, sind vielfältig und bestimmen häufig die Position als Künstler*innen. Dieser Workshop bietet die Möglichkeit Forschungs- und Untersuchungspraktiken von künstlerischer Forschung im Tanz kennen zulernen.

Sebastian Matthias: Der künstlerisch-wissenschaftliche Forschungsansatz in seiner choreografischen Praxis lieferte die Grundlage für sein Dissertationsprojekt an der Hafen City Universität in Hamburg, das 2018 unter dem Titel „Gefühlter Groove – Kollektivität zwischen Dancefloor und Bühne“ bei transcript erschienen ist.

Eintritt frei, begrenzte Platzkapazität, Anmeldung bis 31. März 2019 unter
anmeldung@hauptsachefrei.de