Montag, 08. April | 10:00 – 13:00 Uhr | Klabauter Theater

Die Entwicklung eigener Software in die künstlerische Praxis einzubetten verläuft nicht immer reibungslos und stellt Kulturschaffende aller Sparten vor enorme Herausforderungen. Nicht selten wird die erstbeste Idee ausgearbeitet, umgesetzt und erst kurz vor Premiere beim Try-Out werden essentielle Fehlkalkulationen erkannt. Um dies zu verhindern, gibt es in der Entwicklung von Software verschiedene Tools. Eines davon ist das kontinuierliche Prototyping. Dieser Workshop soll einen ersten Einblick in die Praxis des Prototyping geben und anhand einer einfachen Übung verdeutlichen, welche Vorteile diese Praxis für den eigenen Workflow und für das Management von Projekten geben kann.

Ricardo Gehn ist Medienkünstler und Softwareentwickler. Seit 2013 entwickelt er in verschiedenen Arbeitskontexten Software, die die Auseinandersetzung mit darstellenden Mitteln im digitalen Zeitalter ins Zentrum rücken. Mit seinem Kollektiv OutOfTheBox realisiert er diese in Performances und gibt Workshops und Fortbildungen zu digitaler Kulturpraxis. ricardogehn.de

Eintritt frei, begrenzte Platzkapazität, Anmeldung bis 31. März 2019 unter
anmeldung@hauptsachefrei.de