Artikel

Wo? Na hier: #4 Hamburger Sprechwerk!

sm_Sprechwerk_Ansichten_k_MG_5546_Bühne6_Stefan Malzkorn

Nachdem wir bereits in Barmbek, Bahrenfeld und Ottensen waren, enden wir mit unserer Reise fürs Erste in Borgfelde. Und das passend ganz genau einen Monat bevor wir dort live und in Farbe sein werden: im Sprechwerk, unserer Spielstätte #4.

Die Theaterleitung beschreibt das Hamburger Sprechwerk als Bühne für Uraufführungen und Experimente der freien darstellenden Kunst. Gegründet im Jahr 2004 gehört es mit seinen Bühnenmaßen von 10,50 m Tiefe x 15 m Breite zu den größten und schönsten Off-Theater-Spielräumen Hamburgs. Die Spannweite der Produktionen reicht dabei von der Performance über zeitgenössischen Tanz bis zu Kindertheater, Komödie, klassischem Drama und Musik-Kabarett. Ergänzt wird das Programm durch anspruchsvolle Schauspiel-Eigenproduktionen. Hier findet der Schauspieler, der endlich die Rolle seines Lebens spielen will genauso seinen Platz wie der Fernsehserien-Autor, der ‚ein wenig Wiedergutmachung leisten will für die Verblödung, die er für Geld angerichtet hat‘ oder die Choreografin, die ein einzigartiges Tanztheaterstück umsetzen möchte.

Und ein letztes Mal sagen wir juchee und freuen uns auf den Sprechwerk-Tag am 18. April.

Foto: Stefan Malzkorn

Beitrag vom 18. März 2015