Artikel

THINK WHEN WE TALK OF HORSES THAT YOU SEE THEM*

THINK-Pressefoto

Wettbewerb | 14:00 + 17:30 + 18:30 + 19:30 + 20:30, jeweils 15 Minuten | Tanzinstallation und -performance

Künstlerische Leitung, Choreografie, Tanz Fernanda Ortiz
Musikalische Komposition Moxi Beidenegl
Tanz Angela Kecinski
Produktionsdramaturgie, Presse Stückliesel
Video Friederike Höppner
Raumgestaltung Jamil Khorrami
Grafik Erik Tuckow

Eintritt frei

* W. Shakespeare: Hery V, Akt 1, Szene 1.

THINK ist eine fünfteilige, installative Choreografie, die im September 2016 in der Galerie projektItIraum zur Uraufführung kam. Zwei Tänzerinnen zeichneten die Spuren des Tanzes mit ihren Körpern; eine Musikerin transformierte diese in eine Sound- und Sprachcollage.

Für Hauptsache Frei #3 wird THINK in einer neuen Edition an den Verlauf eines Tages adaptiert: zwischen den viertelstündigen Performances ist der Bühnenraum als Installation begehbar. Der künstlerische Prozess ist kontinuierlich zu sehen und zeigt sich am Ende des Tages in transformierter Gestalt als gezeichnete und vertonte Choreografie: ein intermediales Archiv individueller und kollektiver Bilder von zeitgenössischem Tanz.

THINK ist eine Produktion von Fernanda Ortiz mit Stückliesel. Gefördert durch die Kulturbehörde der Freien und Hansestadt Hamburg. Mit freundlicher Unterstützung von Gängeviertel e.V., Kampnagel und La Caldera les Corts, Barcelona

Fernanda Ortiz ist freischaffende Choreografin und Tänzerin. Ihr künstlerischer Weg und der Fokus ihrer künstlerischen Praxis bewegen sich an der Schnittstelle zwischen darstellender und bildender Kunst. Sie ist Tanzabsolventin der Folkwang Universität der Künste in Essen und war langjähriges Mitglied von NEUER TANZ/ V.A.Wölfl. fernandaortiz.com

Foto: Pam Goroncy

 

————————- SCHAUFENSTER ————————-
Andrea Krohn (1985, Brasilien) ist Performerin, Tänzerin und Choreografin. Ihr künstlerisches Interesse betrifft Themen wie Macht, Wahrnehmung und Identität, die sie sowohl in solo als auch in kollektiven Produktionen erarbeitet.