Artikel

THE BEAT ON US

TheBeatOnUs_web

Wettbewerb | 22:00 – 22:30 | Tanz

Choreografie Jonas Woltemate
Von und mit Verena Brakonier, Nora Elberfeld, Jonas Woltemate
Musik Paul Große-Schönepauck, Jonas Woltemate
Dramaturgie Heike Bröckerhoff
Mentoring Anne Kersting

EUR 12,- / 8,-
Tickets im Festivalzentrum, täglich ab 10:00

Ausgehend vom Club, dem DJ-Set und der affektiven Wirkung der Beats untersucht „the beat on us“ das Machtverhältnis von Tanz und elektronischer Musik. Die Beats erinnern uns an durchtanzte Nächte, Euphorie und Rausch. In dieser körperlichen Erfahrung kristallisiert sich die erfolgreiche Verbindung von Musik und Tanz. Auf der Bühne wiederum wird die suggestive Kraft der Musik zum Problem, denn sie beeinflusst, wie wir Bewegung wahrnehmen und deuten. Wie aber lässt sich dieser Konflikt reflektieren, ohne das besondere Potential zu bestreiten, das im Zusammenwirken von Musik und Bewegung entsteht? Für „the beat on us“ entwickeln wir Strategien der Ambivalenz, um den Beat auszutricksen, mit ihm zu kollaborieren und ihn für uns zu nutzen. Dabei stoßen wir auf flexible Systeme, auf Chaos, auf die Lust an Wiederholung, Effekt und Inszenierung. Währenddessen steigt die Spannung. Wir warten auf den richtigen Moment. Aber wer ist eigentlich der DJ?

Trailer

Gefördert von der Kulturbehörde der Freien und Hansestadt Hamburg und der Rudolf Augstein Stiftung.

Jonas Woltemate arbeitet als Choreograf und Performer in Hamburg. Nach Kurzresidenzen am K3 | Tanzplan Hamburg und dem Work Space Brüssels präsentierte er im Herbst mit „Chaos“ sein bisher größtes Projekt auf Kampnagel. Neben den eigenen Arbeiten, kollaboriert er auch immer wieder mit verschiedenen Hamburger Künstler_innen.