Julian Kamphausen | Konzeption und künstlerische Leitung
Geboren 1975, begann er 1994 in unterschiedlichen Funktionen hauptsächlich in den darstellenden Künsten zu arbeiten. Am Anfang hat er viel in Staats- und Stadttheatern gelernt und arbeitet seit 2003 selbständig als Produktionleiter, Autor, Dramaturg und Regisseur. 2013 hat er für das Performing Arts Programm den Branchentreff der freien darstellenden Künste Berlin mitkonzipiert und zusammen mit anderen bis 2017 geleitet. 2016 hat er zusammen mit der re:publica die Performersion gegründet, ein Format für Kooperationen der digitalen und der darstellenden Künste.

Susanne Schuster | Konzeption, organisatorische Leitung und Leitung Digital Track
An der Elbe in Magdeburg aufgewachsen, liebt Susanne an Hamburg vor allem das viele Wasser! Für Hauptsache Frei sitzt sie seit Sommer 2017 an der Schnittstelle aller organisatorischen Fragen und versucht den Überblick über die Festivalfinanzen zu behalten. Außerdem denkt sie viel über Algorithmen und Theater nach: ob als Dramaturgin in eigenen freien Projekten oder während ihrer Promotion an der Universität Hildesheim. Nun lädt sie euch ein, es auch zu tun: beim Digital Track von Hauptsache Frei.

Lars Kracht | Technische Leitung
Lars ist der technische Kopf in dem Hauptsache Frei Team. Er studiert was mit Medien in Hamburg und setzt die Theorie direkt in die Praxis um. Für ihn ist es das erste Mal beim Festival Hauptsache Frei, weswegen er sich zunächst mal auf allen Kommunikationskanälen sein Wissen aneignen muss. Lars ist unheimlich gerne draußen unterwegs und immer gerne unter Leuten. Das ist auch gut so, denn 5 Tage Festival an 5 verschiedenen Spielstätten bedeutet jede Menge Stress verbunden mit sehr viel Spaß!

Anne Schneider | Künstlerische Beratung
Sie hat zusammen mit Sarah Theilacker das Festival aus der Taufe gehoben, ist drei Jahre lang mit Hauptsache Frei eingeschlafen und aufgewacht, hat beobachtet wie es erwachsen geworden ist – wenn es das jemals wirklich tut – und freut sich sehr, dass das Festival jetzt flügge ist. Sie inszeniert und arbeitet regelmäßig mit MISCHPULK am Lichthof Theater, arbeitet ansonsten als freie Regisseurin am Ballhaus Ost und am Theater unterm Dach und setzt sich als Geschäftsführerin des Bundesverbands Freie Darstellende Künste in der Hauptsache für viel Freiheit in der Kunst ein.

Ulrike Steffel | Kommunikation
Ulrike tut (fast) alles dafür, dass – lange bevor der erste Festival-Tag anbricht – die Hamburger nicht um Hauptsache Frei herumkommen. Dabei spielt sie parallel auf allen Kommunikationskanälen, informiert, vermittelt, macht neugierig, interessiert, lädt ein und organisiert. Ob auf Papier, am Telefon, digital oder persönlich – jedes Mittel scheint ihr dabei recht. Und wenn es nicht Hauptsache Frei ist, dann ist es K3 | Tanzplan Hamburg, Theater der Welt 2017, der Hamburger Comedy Pokal oder so manch kleines aber feines Hamburger Kulturereignis – denn: Über Kultur kann sie gar nicht genug reden.

Alida Breitag | Produktion/Mitarbeit Digital Track
Alida ist gebürtige Hamburgerin, aber erst letztes Jahr nach mehrjähriger Abwesenheit wieder zurückgekehrt und sehr glücklich darüber. Sie ist gelernte Dramaturgin und arbeitet seit knapp sechs Jahren frei. Oft im Bund mit ihrem Kollektiv Prinzip Gonzo, mit dem sie zwischen freier Szene und Stadttheater hin- und her springt und zwischen interaktiven Formaten und klassischen Inszenierungen oszilliert. Sie fungiert darüber hinaus auch gerne als KBBreitag, eine Leidenschaft, die sie zum zweiten Mal bei Hauptsache Frei auslebt. Dieses Jahr hat sie darüberhinaus noch den Digital Track mitgestaltet.

Maria Isabel Hagen | Produktion/Mitarbeit Kommunikation
Maria Isabel ist 2016 einfach nach Hamburg gezogen, weil ihr die Stadt so gut gefällt. Hier ist sie jetzt zum dritten Mal im Kernteam des Hauptsache Frei Festivals. Sie hat am Institut für Angewandte Theaterwissenschaft in Gießen und Reykjavík studiert. Sie führt Regie und performt selbst, ihr Schwerpunkt liegt dabei auf dem Körper, seinen Möglichkeiten und Grenzen in Verbindung mit Schauspiel- und Performancetechniken. Seit 2016 hält sie dazu ein Seminar an der Universität in Erlangen. Sie ist künstlerische Leiterin des Brachland-Ensembles. Privat experimentiert sie gerne mit Sauerteig.

Anja Kerschkewicz | WE PRESENT
Die Regisseurin, Dramaturgin und Kuratorin ist neugierig auf den Hamburger Performance Nachwuchs und wirft nun schon zum zweiten Mal beim Hauptsache Frei die Spotlights auf ein paar ihrer genresprengende Kleinode. 2016 gründetet sie die Nachwuchsplattform WE PRESENT am LICHTHOF Theater. Wenn sie nicht gerade im Kollektiv Frauen und Fiktion, mit der Tänzerin Patricia Carolin Mai oder Schröder und Statkus an Stückentwicklungen in der freien Theaterszene arbeitet, oder zwischen Berlin und Hamburg hin und her fährt, atmet sie gerne auch mal tief durch beim Yoga.

Clara Bosse | Festivalzentrum

Clara hat Dramaturgie in Leipzig studiert und sich nach einigem Getingel in Hamburg niedergelassen. Sie findet ihre nomadische Seite perfekt im Karawanenmodus von Hauptsache Frei widergespiegelt, deshalb kümmert sie sich um das wandernde Festivalzentrum, wo man neben Eintrittskarten, Getränken und einem Lächeln auch alle relevanten Infos bekommt. Diese gibt es – falls gewünscht – auch in Gebärdensprache, da Clara gerade auf dem Weg zur Dolmetscherin ist. Nebenbei faltet sie leidenschaftlich Dinge aus Papier.

Neele Jacobi | Fesivalbloggerin
Neele studiert Kulturwissenschaften im beschaulichen Lüneburg und wagt sich nun für Hauptsache Frei in die Großstadt. Theatertechnisch hat sie bisher eher Stadttheaterluft geschnuppert (Bremen, Hamburg, München) – nun taucht sie erstmals in die Freie Szene ein. Zusammen mit Saskia wird sie auf dem Hauptsache Frei Blog 5 aufregende Festivaltage für die digitale Ewigkeit festhalten. Und da sie nicht nur gerne schreibt, sondern auch als Illustratorin arbeitet, gibt’s dort sich auch die eine oder andere humorvolle Pinselei zu entdecken. Humor ist nie verkehrt, findet sie.

Saskia Menges | Fesivalbloggerin
Ein blonder Wuschelkopf mit großer Brille: Das ist Saskia. – Eine begeisterte Theatergängerin, die sich liebend gern von Stücken aller Art faszinieren und mitreißen lässt. Seit dem Abschluss ihres Studiums der Kulturwissenschaften im letzen Herbst arbeitet sie an der Uni Lüneburg als wissenschaftliche Hilfskraft. In ihrer freien Zeit macht ihr das Schreiben großen Spaß. Sie war bereits Freie Mitarbeiterin für zwei Zeitungen und hat ihren eigenen Blog gegründet. Beim Hauptsache Frei darf sie nun ihre beiden Leidenschaften miteinander verbinden. – Als Bloggerin begleitet sie mit Neele Jacobi die Festivaltage und wird ihre Impressionen in Artikeln und Instagramposts mit Euch teilen.