Nach dem Bilderbuch von Juli Zeh und Dunja Schnabel

Wettbewerb | 18:00 – 19:30 | Familientheater für alle ab 6 | K2
Ein Projekt von und mit Tim Borstelmann, Melek Erenay, Jochen Klüßendorf, Tom Reinecke, Celina Scharff Regie Charlotte Pfeifer, Martina Vermaaten Musik Pascal Fuhlbrügge Bühne Nadira Nasser Kostüme Katrin Rieber Produktionsleitung Lea Connert

Juli Zeh ist eine gute Demokratin – dachte sie jedenfalls. Bis sie zwei Kinder bekam. Dies war der Anlass für die mit zahlreichen Preisen ausgezeichnete Autorin, die Geschichte einer Familie zu schreiben, in der alltägliche Hierarchien auf den Kopf gestellt werden. Denn: Familie Wiefel kann sich nicht entscheiden. Wer darf bestimmen, was gegessen wird und wohin der Samstagsausflug geht? Wer sagt eigentlich, dass immer die Eltern bestimmen dürfen?
Das inklusive Ensemble MEINE DAMEN UND HERREN (MDUH) bringt die Geschichte von Juli Zeh auf die Bühne – über neue Wege der Entscheidungsfindung und die Suche nach Gerechtigkeit. Entstanden ist eine Performance über das Ringen um Macht, Selbstbestimmung, Harmonie und Zusammenhalt.

Eine Produktion von Meine Damen und Herren in Kooperation mit Kampnagel. Gefördert von der Behörde für Kultur und Medien Hamburg und dem Fonds Soziokultur.

Tickets gibt’s hier!

Jetzt bestimme ich © Sofia Mintre

Celina Scharff, Jochen Klüßendorf, Tom Reinecke, Tim Borstelmann, Melek Erenay
©Sofia Mintre

Das Theaterensemble MDUH gehört zu barner 16, einem inklusiven Netzwerk professioneller Kulturproduktionen und entwickelt seit 1996 Bühnenproduktionen. Martina Vermaaten ist Regisseurin, Theaterpädagogin und Künstlerische Leitung bei MDUH. Charlotte Pfeifer ist Schauspielerin und Regisseurin. Mit der Künstlergruppe TRAUMMASCHiNE Inc. produziert sie Theaterstücke für Kinder und Erwachsene.