Artikel

HAMBURGER-HUNDE-TAG (HHT)

HamburgerHundeTag2

Wettbewerb | 14:00 – 20:00 | Performance | HafenCity*

Regie cobradogs.cobra
Mit Maria Lilith Umbach, Martin Grünheit, Susanne Schick, Dorothee Halbrock, Alper Kazokoglu, Lukasz Lendzinski, Jacques Palminger, Alexander Merbeth, Anne Brammen, Rabea Schubert

*Vor der HafenCity Universität, Überseeallee 16, 20457 Hamburg

Eintritt frei, Hunde erwünscht

Der „Hamburger-Hunde-Tag“ ist eine über mehrere Stunden andauernde Performance-Architektur. Eine wachsende und variable Installation. Ein Fest für Besucher_innen – mit und ohne Hund(e). Wir laden zu einer temporären Begegnung der Spezien ein. Der „HHT“ fragt: Wie können wir einen Ort nutzen? Benutzt der Ort uns? Wie benutzen ihn unsere Hunde? Werden sie sich selbst emanzipieren? Werden sie eine lebendige bellende Gemeinschaft bilden?

Zu den zahlreichen Aktionen und Attraktionen des „HHT“ gehören:

  • die Erscheinung des zauberhaften Schinken-Mannes
  • Hundehypnose
  • Hunde-Fotostudio
  • Streichledeinenhundsolangedukannst-Wettbewerb

Außerdem wird es den ganzen Tag über Hot-Dogs und Drinks an unserem BarBQ geben und zum Abschluss eine domesticated-animal-party in einer eigens errichteten Hundehütte.

cobradogs.cobra besteht aus 10 Künstler_innen aus den Bereichen Performance, Musik, Kulturwissenschaft und Architektur.

cobratheater.cobra ist ein junges Netzwerk aus Künstler_innen verschiedener Sparten der darstellenden und bildenden Kunst. Die Cobra probiert in ihrer Struktur eine angewandte Heterotopie zu sein. Die Cobra fungiert als Klammer für die kommenden künstlerischen Arbeiten, für das, was getan werden muss.

cobratheatercobra.com