Das Bündnis für Festivals der freien Tanz- und Theaterschaffenden Hamburgs e.V. sucht eine Festivalleitung im Zeitraum 2024 bis 2026

Hauptsache Frei ist das Festival der Freien Darstellenden Künste Hamburgs. 2015 gegründet, präsentiert Hauptsache Frei jährlich Arbeiten der Hamburger Freien Szene und lädt aus dem ganzen Bundesgebiet Fachleute zum Austausch nach Hamburg ein. Getragen wird das Festival von einem Trägerverein bestehend aus verschiedenen Institutionen– Spielstätten aber auch Interessensvertretungen wie dem DfdK Hamburg e.V. Die Einbeziehung der Institutionen des Trägervereins in die Festivalgestaltung ist ein wichtiges Merkmal des Festivals über alle Leitungswechsel hinweg. Das Festival wird bisher gefördert von der Behörde für Kultur und Medien Hamburg und verschiedenen Stiftungen.

Das Festival ist Mitglied bei FESTIVALFRIENDS. Der Verbund wird gefördert durch das Programm „Verbindungen fördern“ des BFDK durch die Beauftrage der Bundesregierung für Kultur und Medien.

Die konkrete Form und Ausgestaltung des Festivals ist der gestalterischen Kraft der Festivalleitung überlassen, welche alle drei
Jahre wechselt. Für den nächsten Zyklus, die Jahre 2024 bis 2026, wird eine neue Leitung gesucht, die sich vorzugsweise als
Team mit den Schwerpunkten Künstlerische Leitung und Projektdurchführung/Administration bewirbt.

Das Festival hat von Ausgabe zu Ausgabe Konzepte von Diversität und vielfältigen Zugängen immer erfolgreicher integriert. Der Trägerverein wird dieses bei der Auswahl des neuen Teams bei Besetzung und Konzept berücksichtigen. Die Festivalteams der vergangenen Jahre haben sehr erfolgreich eine Organisationsstruktur und einen Mitarbeiter*innen-Stab aufgebaut. Der Trägerverein hat ein großes Interesse, diese mit dem neuen Team zu verstetigen. Daher setzt sich der Trägerverein dafür ein, die Übergabe vom bisherigen Team nach Bedarf begleiten zu lassen.

Die Hauptsache Frei Festivalleitung 2024-2026 zeichnet sich durch folgende Eigenschaften aus

» Interesse an und Kenntnisse der freien Szene in Hamburg (und darüber hinaus)
» Konzeptionsstärke und Kreativität
» Kommunikationsstärke, Repräsentationstalent
» Flexibilität, Verhandlungsgeschick und Verantwortungsbewusstsein
» Dialogbereitschaft mit den Spielortleitungen und den Initiativen der Stadt
» Fähigkeit, ein Team zu bilden und zur erfolgreichen Durchführung des Festivals zu motivieren

Von den Bewerber*innen für Hauptsache Frei 2024-2026 erwarten wir

» den Wunsch, eine eigene Handschrift als Festivalleitung sichtbar zu machen und dabei nicht alles Erreichte ohne Prüfung
abschaffen zu wollen
» die Bereitschaft, die inhaltliche Ausrichtung sowie die regelmäßige Überprüfung derselben mit den Vertreter*innen des
Trägervereins abzustimmen
» die Bereitschaft zur Mittelakquise und Antragsformulierung
» den Nachweis von Projektmanagement-Erfahrung

Wir bieten

» Leitungsposition(en)
» künstlerischen und finanziellen Gestaltungsspielraum
» einen Werkvertrag über drei Jahre

Rahmendaten

Start der Tätigkeit: Antragsstellung November 2022 // Festivaldurchführung ab Sommer 2023

Ende der Tätigkeit: mit der Abrechnung und Auswertung des dritten Festivaljahres, zirka Juni 2026

Bewerbungsschluss: 15. Oktober 2022 um 12:00 Uhr, Bewerbung mit einer inhaltlichen Idee zu Hauptsache Frei sowie den
entsprechenden Referenzen der eigenen Arbeit bitte an: Andreas Lübbers, vorstand@hauptsachefrei.de, der auch für
Rückfragen zur Verfügung steht.

Bewerbungsgespräche: 24. Oktober 2022

Die Ausschreibung erfolgt vorbehaltlich der Förderung des Festivals im angegebenen Projektzeitraum durch die Behörde für
Kultur und Medien der Freien und Hansestadt Hamburg.

Hier geht es zum Ausschreibungs-PDF als Download:
ausschreibung_hf_festivalleitung_2024_2026_final.pdf