Artikel

13 FLUID ACTS OF DEVIATION

fluid13_videostill2

Wettbewerb | 18:15 – 19:10 | Tanz

Künstlerische Leitung, Choreografie, Tanz Victoria Hauke
CoCreation, Tanz Philipp van der Heijden
Musik Andi Otto
Licht Henning Eggers

EUR 12.-/8.-
Tageskasse im Festivalzentrum

Wenn ich eine Geschichte erzähle, wird mir klar, dass es nicht nur „die eine“ Geschichte gibt. Je nachdem, in welcher Situation ich mich mit jemandem befinde, wird es eine andere. In „13 fluid acts of deviation“ befassen sich Victoria Hauke und Philipp van der Heijden mit dem Phänomen „zuhause“. Liegt es in einer Begegnung? Ist es an einen Ort gebunden? Kann man sich in einer Choreografie zu Hause fühlen? Ist es ein Gefühl im Körper? Die hohe Aufmerksamkeit für den Wandel des Geschehens ins Unvorhersehbare und die intensive Begegnung durchziehen das Stück mit einer pulsierenden Energie.

Mit Unterstützung von der Kulturbehörde Hamburg.

Vielen Dank an K3 | Tanzplan Hamburg.

Victoria Hauke erforscht somatische und sensorische Vorgänge im Körper in Bezug auf ihre physisch-emotionale Qualität. Ihre Arbeit siedelt sie in soziokulturellen Kontexten und in Fragestellungen über ökologischen Wandel an.
Philipp van der Heijden arbeitet seit 2004 als Choreograf, Tänzer und Lehrer und seit 2010 projektweise mit Victoria Hauke zusammen.